Arnstadt (AA/ik).
Anlässlich des Abschlusses der Neubau und Sanierungsarbeiten rund um das Grundstück des Bestat- tungsinstitutes Tittelbach, Ilmenauer Straße 30/ Am Friedhof, kam es vergangene Woche zur Übergabe des ebenfalls instand gesetzten Gehweges an die Stadt Arnstadt. Neben Bürgermeister Hans-Christian Köllmer und Landrat Dr. Lutz- Rainer Senglaub waren Initiator Sven Tittelbach und sein Nachbar Steinmetzmeister Siegfried Vogler und Gäste zugegen. In einer kleinen Rede unterbreitete Firmenchef Tittelbach, dass der Gehweg aufgrund der Finanzsituation der Stadt überwiegend privat finanziert wurde. Dabei trugen die Firmen Vogler und Tittelbach den größten Teil der Kosten und haben so mit ihrer Eigeninitiative dazu beigetragen, das gesamte Ensemble Am Friedhof zu verschönern und den Gästen einen guten begehbaren Fußweg . zu bieten. Auch das nach Vorgaben der Denkmalschutzbehörde neu sanierte ehemalige Blumenpavillon Herda, kann nun wieder genutzt werden. Es soll grundsätzlich als Abschiedshalle dienen, wo zukünftig Trauerfeiern statt finden.

Zum Schluss galt daher der Dank den örtlichen Finanzinstituten und der Denkmalschutzbehörde für die außerordentliche gute Zusammenarbeit. Auch Bürgermeister Köllmer würdigte die Sanierungsarbeiten mit einer kleinen Danksagung und Landrat Dr.Lutz- Rainer Senglaub ergänzte, dass private Intresse sei hier mit dem Gemeinnutz verbunden worden.